Pfadnavigation

Prof. Raphael Berthele

© Alan Humerose

Mitglied der Direktion

Ordentlicher Professor für Mehrsprachigkeit, Universität Freiburg

Forschungsinteressen

  • Mehrsprachigkeit besonders: Interkomprehension, rezeptive Fertigkeiten, cross-linguistic interaction
  • Kognitive Linguistik
  • Variationslinguistik
  • Folk linguistics

Forschungsprojekt (Leitung)

Dauer

04.2021 - 12.2024

Digitale Übersetzungsprogramme und Wörterbücher sind aus der Sprachverwendung kaum mehr wegzudenken. DeepL, Leo und Co. werden von ihren Nutzern rege und für unterschiedliche Zwecke eingesetzt. Die Rolle dieser Tools im Fremdsprachenunterricht...

Dauer

01.2021 - 12.2024

Wortschatz ist Grundlage für die rezeptive und produktive Sprachverwendung. In einflussreichen Spracherwerbstheorien und didaktischen Ansätzen steht der Wortschatz nicht im Gegensatz zur Grammatik, sondern ist zentraler und integrierter Bestandteil...

Dauer

11.2020 - 05.2024

Das Forschungsprojekt befasst sich mit den Ursprüngen individueller Unterschiede von Sprachbegabung, und zwar mit verschiedenen Aspekten der Sprachverarbeitung, einschliesslich, der phonologischen, lexikalischen und syntaktischen Verarbeitung...

Titel

Informationsstrukturen bei zweisprachigen Sprechenden

Sprachübergreifende Einflüsse und Sprachdominanz

Dauer

01.2017 - 12.2021

Schweizerischer Nationalfonds, Projektförderung, Projekt Nr. 176338 Ziel des Projektes ist es zu untersuchen, auf welche verschiedene Weisen Französisch, Deutsch und Italienisch Sprechende die Kohäsion ihrer Erzählungen erreichen. Unser...

Dauer

01.2017 - 03.2021

Seit den 1950er-Jahren ist die individuell unterschiedlich ausgeprägte Eignung zum Sprachenlernen Gegenstand zahlreicher Untersuchungen. Verschiedene Bereiche der Fähigkeit der Individuen, Fremdsprachen zu lernen, wurden ermittelt und unter...

Titel

Bewegung an der Sprachgrenze

Der Einfluss von Sprachdominanz und Sprachmodus auf den Ausdruck der räumlichen Bewegung bei Bilingualen (Französisch-Deutsch)

Dauer

01.2014 - 12.2017

Die Forschung zum sprachlichen Ausdruck räumlicher Relationen hat in den vergangenen 30 Jahren systematische strukturelle und lexikalische Unterschiede zwischen Sprachen herausgearbeitet. Einer dieser Unterschiede betrifft die Art, wie in...

Dauer

01.2017 - 12.2017

Die Frage der Stellung von Deutsch im Kanton und in der Stadt Freiburg beschäftigt die Öffentlichkeit schon seit Jahrzehnten. Heute sind Französisch und Deutsch als Amtssprachen des Kantons und ihr Gebrauch in der Verfassung verankert und...

Titel

Herkunftssprache und Schulsprache

Sind Sprachkompetenzen übertragbar?

Dauer

01.2012 - 12.2014

Ziel des Projekts „Herkunftssprache und Schulsprache: Sind Sprachkompetenzen übertragbar?“ war die Untersuchung potenzieller Transfers zwischen der Herkunfts- und der Schulsprache bei Schülerinnen und Schülern, die Unterricht in heimatlicher...

Dauer

01.2013 - 12.2014

Projekt durchgeführt von der Pädagogischen Hochschule Graubünden PHGR Das Projekt „Rumantsch receptiv“ war ein Projekt zur Entwicklung von Unterrichtsmaterialien für das Selbststudium und/oder die Implementation in Sprachkursen. Ziel dieses...

Dauer

01.2011 - 12.2013

Eine gemeinsame Forschungsinitiative der Gruppe Evolutionary Processes in Language and Culture und des Projekts Categories across Language and Cognition am Max Planck Institut für Psycholinguistik Nijmegen Ziel von EoSS ist es, zu untersuchen...

Dauer

01.2012 - 12.2013

Im Projekt „Italiano ricettivo“ wurde bis Ende 2013 das Unterrichtsmaterial Capito? entwickelt, das sowohl für den selbstständigen Spracherwerb als auch im Sprachunterricht eingesetzt werden kann. Ziel von Capito? ist der Aufbau von rezeptiven...

Dauer

01.2010 - 12.2013

Sinergia-Projekt des Schweizerischen Nationalfonds Nr. 130457 In diesem Projekt werden Dimensionen der Mehrsprachigkeit erforscht werden, die bisher in der Wissenschaft wenig beachtet wurden. Im Zentrum steht die Frage, wie sich Kompetenzbereiche,...

Dauer

01.2010 - 12.2012

Der ungesteuerte Zweitspracherwerb (des Deutschen) stand bereits in verschiedenen Studien im Mittelpunkt. Dennoch wurde Dialekt–Standard-Variation in Input und Output als eine Konsequenz des besonderen soziolinguistischen Kontexts weitgehend...

Dauer

09.2008 - 04.2011

In diesem Mandat begleiteten wir die Einführung der neuen Schriftsprache Rumantsch Grischun in den sogenannten Pioniergemeinden des Kantons Graubünden, in denen die für die romanischen Schulen im gesamten Kanton geplante Einführung der Einheitssprache...

Dauer

01.2009 - 12.2009

Mit der Entwicklung des Trainingprogramms Chunsch druus? soll einem breiten, v. a. jüngeren Publikum eine Methode zur Vermittlung von Schlüsselkompetenzen für das Funktionieren im Deutschschweizer Sprachalltag zur Verfügung gestellt werden....

Forschungsprojekt (Mitarbeit)

Dauer

11.2010 - 03.2013

In diesem europäischen Projekt, das vom British Council lanciert wurde, wurde ein Index entwickelt, der das sprachliche Umfeld in 20 europäischen Ländern in vergleichbarer Weise beschreibt. Der Index deckt folgende Bereiche ab: (Fremd-) Sprachenunterricht,...

Publikationen